Headerbild

Clannad – Visual Novel Review

Name: Clannad [クラナド]

Entwickler: VisualArts/Key

Patch: Doki-Fansubs[Beta, noch nicht released, aber downloadbar]

Alterseinstufung: 0+[FV-Version]

Größe: ~3,95 GB

Engine: Reallive-Engine

Weitere Informationen: GUCK DEN ANIME!



Weil es so schön war, ist unser zweites Review auch von Key. Key-Fanboys FTW!!!

Da die Clannad Visual Novel ja schon einen Anime hat, wie hoffentlich einige hier wissen, wenn nicht, schämt euch, werden wir diese VN mit dem Hintergrund des Anime reviewen und die Story des Anime als Voraussetzung ansehen. Soll heißen, wenn ihr den Anime nicht gesehen habt, fragt euch erst mal, womit ihr euer bisheriges Leben verschwendet habt und dann guckt ihn euch an, denn sonst werden wir in diesem Review spoilern bis zum Umfallen. In Clannad selbst geht es darum, sogenannte Lichtkugeln zu sammeln. Was diese für eine Bedeutung haben, könnt ihr aus dem Anime entnehmen. Da aber das Sammeln der Lichtkugeln im Anime etwas untergegangen ist, erwähne ich das hier.

Schulleben

Common-Route

Bei Clannad lässt sich das leider nicht so schön trennen wie bei Rewrite, aber trotzdem versuchen wir es mal.

Anfangen tut das ganze natürlich an dem kuhlen Hügel, an dessen Fuß Nagisa und Tomoya sich zum ersten Mal begegnen. Darüber hinaus handelt die „Common-Route“ davon, wie Tomoya Sunohara fertigmacht. Den Großteil dieser Szenen kennt man aus dem Anime. Aus diesem Grund werde ich darauf auch nicht weiter eingehen. Die besten Szenen sind im Anime enthalten und sonst gibt es ein oder zwei andere Gags oder Abwandlungen von diesen, je nachdem, welche Entscheidung man trifft. Ein Beispiel ist, dass Tomoya Sunohara bittet, ihn morgens richtig zu begrüßen und man ihm dann sagen kann, dass er ihn wie bei einem Anime-Flashback begrüßen soll, wie zwei Liebhaber, die sich trennen oder wie ein Astronaut, der seinen besten Freund im Stich lassen muss, um die Welt zu retten. Logischerweise gibt es je nach Auswahl Folgedialoge.

Zur Common-Route kann man noch einige Dialoge mit den Fujibayashi Zwillingen zählen. Beispielweise das erste Treffen mit Botan.

Abschließend lässt sich sagen, dass die Common-Route kurz ist, aber durch die witzigen Persönlichkeiten der handelnden Charaktere überzeugt.  Man lacht einfach über die Dummheit von Sunohara oder auch über die witzigen Streiche von Tomoya, bei denen er immer versucht, ein möglichst großes und abstruses Missverständnis zu erzeugen.

*Random-Background-Hurdurf*

BG003N1H           BG011           BG021

Misae

Das ist die Route, in der Tomoya erfährt, was Misae dazu bewegt hat, diese Jungen-Sport-Unterkunft zu leiten. Um euch das mal ins Gedächtnis zu rufen: Das ist diese Geschichte mit dem Pussy-Jungen, der Misae-chan in ihrer Tennager-Zeit penetrant einen Wunsch erfüllen will. Allgemein gibt Misae auch den Leuten Rat, was einige lustige Situationen erzeugt. Nagisa kommt diesbezüglich auch zu ihr. Tomoya ist währenddessen die ganze Zeit in ihrem Zimmer und unterhält sich mit Misae. Romancetechnisch wird etwas angedeutet, aber es wird nicht wirklich vertieft. Ganz nebenbei, nach der Teenager-Story geht es mit Misaes Lichtkugel erst auf der Tomoyo-Route weiter. Dort gibt es dann auch das erste und einzige CG der Route.

Diese Route ist ein netter Einstieg. Sie ist weder richtig gut noch schlecht, aber da es sich sowieso eher um einen Nebencharakter handelt, ist das zu verschmerzen. Man braucht alle Lichtkugeln für die True Route und so schlecht, dass ich mich gelangweilt hätte, war sie nicht. Im Groben fand ich sie ganz amüsant.

FGSB07D

Tomoyo

Anfangen tut diese Route wohl erst mit den erbärmlichen Versuchen Sunoharas, Tomoya zu beweisen, dass Tomoyo nicht so imba sein kann. Ach ja, beim Spielen ist das genauso scheiße, TOMOYA TOMOYO TOMOYA TOMOYO. Man merkt ziemlich schnell, dass Tomoyo eine gewisse Zuneigung für Tomoya empfindet, da er ihr auch immer aus unangenehmen Situationen, die sie nicht mit ihren Fäusten und Tritten lösen kann, heraushilft.

Dann geht das mit der Kaichou-Wahl los unso und dann kommt die Szene, in der Tomoyo Tomoya jeden Morgen weckt. Auf jeden Fall werden die beiden ein Paar und ein Handlungsstrang beginnt, der gar nichts mit Nagisa und diesen ganzen swagen Swagsters zu tun hat. Kurz vor dem Ende der Route bekommt man dann auch Misaes Lichtkugel, beim echten Ende der Route natürlich dann auch Tomoyos Lichtkugel.

Allgemein lässt sich natürlich sagen, dass man diese Route völlig unabhängig  von der eigentlichen Clannad Story betrachten muss. Ist auch ein Grund, warum zu ihr eine VN erschienen ist. Die Romance zwischen den beiden ist im Gegensatz zu den anderen Routes lustvoller und auch vertiefter. Komisch oder? Bei einer Jüngeren drückt Tomoya aufs Gaspedal, sehr komisch. Die Romance aber ist sehr gut umgesetzt und durch einen Plot-Twist entsteht auch Drama. Allgemein ist die Route einer der besten in dieser Visual Novel.

Es gibt einige CGs zu der Route, die auch ganz hübsch eingesetzt sind. In den Schlüsselszenen haben sie die Emotionen, die dem Leser vermittelt werden sollten, hübsch untermalt.

FGTM07B           FGTM01A

Yukine

Hier haben wir eine Route, die von KyoAni verhunzt wurde. Vielen Dank, Director- no- baka –kun. Gut, fangen wir an. Tomoya will halt mal in der Schule schlafen, will ja jeder Mal, geht dann in seinen Lieblingsschlafraum und sieht die lächelnde Yukine. Und was macht man, wenn man schlafen will und ein lächelndes Mädchen trifft? Genau! Man lässt sich ein Kaffee bringen! Das macht er dann immer wieder. Es entwickelt sich Romance.  Dann kommt die Geschichte mit Yukines Bruder. Dort hat KyoAni die Route verhunzt. Was Key dort anders gemacht hat, müsst ihr selber herausfinden.

Meiner Meinung nach ist die Route einer der schwächeren der Novel. Wirkliches Drama entsteht nicht und der Charakter Yukine ist irgendwie als unwichtig einzustufen. Die Romance in der Route ist auch nicht wirklich überzeugend. CGs sind sehr mäßig vorhanden, der Kuss, der den Höhepunkt darstellt, ist gut dargestellt. Dort bekommt man dann übrigens die nächste Lichtkugel.

Fun-Fact: Yukine war in dem ursprünglichen Script zu der Clannad VN als Main-Route eingestuft. Das wurde allerdings später verworfen, da den lieben Leuten von Key nicht allzu fiel einfiel, was sie noch bei der Route hätten einbringen können. Deswegen kommt es einem wie eine recht lange Sidestory vor.

FGYK02           FGYK01C

Fujibayashi-Zwillinge

Die Ryou und Kyou Route baut aufeinander auf und ist daher nur zusammen zu bewerten. Da aber hier sehr viel Neues vorkommt, werde ich hier nicht viel dazu sagen können. Kyou, die merkt, dass ihre Schwester auf Tomoya abfährt, versucht die beiden mit Hilfe von Essen zu verkuppeln. Dies geht dann mit Dates weiter. Hat man die Ryou Route abgeschlossen, geht es mit der Kyou Route weiter. Dies ist zwar nicht so eine reibungslose Aneinanderreihung wie ich sie darstelle, aber im Grunde kann man das sagen.

Dieses Liebesdrama gehört zu den besten Routes. Die Idee, diese beiden Routes ineinander überlaufen zu lassen, ist gut gelungen. Trotz des großen Romanceteil, der in Form von vielen Dates aufkommt, kommt sehr viel Drama auf. Dieses Drama gehört zu Top 5 in der Novel, natürlich kommt nicht so viel auf wie beim Abkratzen in der After Story, aber alleine schon ohne Tod so viel Drama erzeugen zu können, empfinde ich als Kunst. Mit Tod kann jeder!!! Die CGs sind übrigens Bombe, grandios eingesetzt und die Route enthält, glaub ich, die meisten CGs.

FGKY02A           FGKY01C           FGKY04E

Kappei

Ja, genau, Kappei Hiiragi. Der ist im Anime nicht vorgekommen, daher kann ich nicht viel zu ihm sagen. Er wird durch Kyous Fahrkunst auf ihrem Roller verletzt. Ach ja, wisst ihr, was hinter dieser miserablen Fahrkunst steckt? Genau, Gesellschaftskritik. Key will uns damit sagen, dass Frauen nicht fahren können und es lieber sein lassen sollen. Ja, damit bin ich mir ziemlich sicher, das muss so sein.

So, back to topic. Aufgrund dieses Vorfalls lernt Kappei Kyou und Ryou kennen, freundet sich mit Tomoya an und so weiter. Übrigens, er ist ’n Kerl. Ich war auch am Anfang überrascht. Aber Key steht wohl feminine Kerle in dieser Novel [komischer Katzenfreund von Misae].

Ich versuche, so neutral wie möglich zu wirken, da ich Kappei aber nicht leiden kann, ist das etwas schwer. Das Drama in dieser Route wird mithilfe eines Nahtods erzeugt. Von daher war das eher schwach, weil „mit Tod kann jeder!“.  Romance sag ich mal nix zu, da sie entweder verar- nein, das heißt parodiert – wird oder nur zwischen Kappei und ich sag mal nicht mit wem stattfindet.

FGSB13A

Sunohara

Onii-chan, what should Mei do? Ja, ich glaube, damit kann man diese Route beschreiben. Viel mehr als im Anime kam auch nicht vor. Youhei geht mit Sanae aus. Mei mit Tomoya. Am Ende prügeln sie sich. Alle glücklich. Get Lichtkugel.

Ja, diese Route ist ziemlich unwichtig für die eigentliche Story, aber sie hat eine Loli, das gibt schon mal ’nen Pluspunkt.

FGSB01B           FGSB09

Kotomi

Wieder eine Route, die bis auf ein paar Einzelheiten genauso wie die Story im Anime ist, man kriegt nur eine Liebesbeziehung zwischen Kotomi und Tomoya vorgestellt. Viel mehr lässt sich dazu auch nicht sagen. Nur, dass man sich vielleicht für die Route die Begriffe Tsukkomi und Boke vergegenwärtigen sollte, da man sonst 99 % der Witze einfach nicht versteht. Am Ende gibt es einen Schmatzer auf dem Mund und man kriegt die Lichtkugel.

Die Route war gut, aber nicht sehr gut. Das Drama war logisch aufgebaut, richtig nachvollziehen konnte ich es aber schon im Anime nicht. Vielleicht einfach, weil Kotomi mir so was von waynetrain war. Das macht die Route aber nicht schlecht, weil sie ebenfalls getrennt von der eigentlichen Story zu betrachten ist.

FGKT10B           FGKT06A

Fuko

Ja, Haki ist ganz normal. Manchmal sagen die Nachbarn sogar, dass Haki der Inbegriff des Normalen ist. Deswegen sagt Haki jetzt was zu Fukos Route. Haki denkt, dass Fukos Route ähnlich der Story im Anime ist und einige Einzelheiten, die aber relativ unwichtig sind, abgeändert wurden. Haki sagt außerdem, dass Fukos Route die erste ist, die sich in zwei Richtungen, einem Good Ending und einem True Ending, spaltet. Haki sagt, auf der einen gibt es Freundschaft, auf der anderen Liebe.

Haki findet die Route gut. Haki denkt, dass die CGs gut eingearbeitet waren. Haki mag außerdem Fukos nervende Persönlichkeit, die Tomoya einige Kopfzerbrechen beschert haben. Haki fand das Drama gut.  Außerdem ist Haki gar nicht so bescheuert wie Fuko!

FGFU08A           FGFU02B

Toshio

Dat war der Jii-san-sensei von Sunohara und Tomoya. Das Einzige, was dazu kam, ist eigentlich, dass Ibuki-sensei Tomoya daran erinnert, dass Koumura pensioniert wird und er und Sunohara die letzten wirklichen Schüler waren, um die er sich wirklich gekümmert hat. Darauf  bedanken sich die beiden bei ihm.

Nja ganz nette Idee, aber viel zu bewerten gibt es da nicht. Deswegen Mittelfeld.

FGSB10

Nagisa

Wenn man es richtig macht, umfasst diese Route alle anderen Routes, die Anfänge plus den Teil mit dem Traum von Nagisa. Tomoya und sie kommen zusammen, jedoch etwas anders als im Anime. Was aber genau anders ist, verrate ich nicht.

Zu der Route sage ich nur, dass sie gut gemacht wurde. Der Teil mit Nagisa ist ergreifend, Tomoya kümmert sich um sie und es eine Charakterentwicklung zu erkennen. Ja, kaum zu glauben, wah? Nachdem man nun die ganzen School-life-Routes hat und die Lichtkugeln schön aufgesammelt hat, kann man mit der After Story beginnen.

FGNG02D           FGNG03

Bewertung Schulleben

Wertung Common Misae Tomoyo Yukine Ryou/Kyou Kappei
Haki 9/10 7,5/10 9,5/10 7/10 10/10 7/10
Rengar 9/10 7/10 10/10 7,5/10 10/10 6/10
Wertung Sunohara Kotomi Fuko Toshio Nagisa Total
Haki Loli/10 8/10 9/10 7/10 8,5/10 8/10
Rengar Loli/10 8/10 10/10 6/10 8/10 9/10

After Story

Die After Story selbst hat auch noch Routes. Beginnen tut das Ganze mit dem Zusammenleben von Nagisa und Tomoya. Dann kommt die Sanae Route, darauffolgend die Yoshino Route. Dann gibt es den Geburtsteil, dann das Ende der Tomoya Vaddah Route. Dann noch einen Ibuki-Teil. Darauf folgt das Ending. Wenn man dann noch die Akio Route macht, kann man das True Ending spielen.

Zusammenleben

Nun, die After Story ist bezüglich Nagisas und Tomoyas Beziehung in der VN und im Anime fast deckungsgleich. Einige Teile sind nur in anderem Zusammenhang aufgetaucht. Beispielsweise ihr Entschluss zum Bekommen eines Babys. Nagisa äußert in der VN nicht den Wunsch, ein Baby zu bekommen, sondern durchs Pomfen unso wird sie einfach schwanger.

Das Zusammenleben ist ganz nett dargestellt. Es ist ganz nett aufgebaut, aber es ist weder richtige Romance noch richtiges Drama enthalten

FGNG10E           FGNG05

Sanae

Eine kleine Nebenroute in der After Story: Durch Nagisas Ausziehen überarbeitet sich Sanae und verliert beinahe ihre Schüler.

Die Route ist gut aufgebaut. Man erfährt mehr von Nagisas Mutter – Und das Zusammenhalten von Sanae und ihren Schülern ist einfach moe.

FGSB03

Yoshino

Dies ist die Geschichte von Yoshino Yuusuke, Tomoyos Arbeitspartner und Ibuki-senseis Verlobtem. Auch diese ist im Anime nahezu gleich. Nach seiner Sex, Drugs & Rock’n’Roll Story, zwingen Nagisa und Tomoya ihn, eine CD aufzunehmen. Wie Spanner Liebe machen!

Es war ganz kuhl zu erfahren, wie Yoshino zu seiner Mentalität gelangte und allgemein, was ihn dazu bewegte, aus dem Musikgeschäft auszusteigen. Außerdem ist das Yoshino, Yoshino ist immer kuhl, siehe Rewrite, das muss einfach so sein!

FGSB06           FGCD07

Geburt

Die Geschichte um Ushios Geburt und Nagisas Tod. Das war genauso wie im Anime. Sie wird einfach krank und die Wehen setzen ein und sie kratzt ab.

Ich bin mir ziemlich sicher, dass Key damit Drama aufbauen will und ja, schimpft mich einen Stein, aber mir ist Nagisa einfach vollkommen wayne. Ihre einzige Daseinsberechtigung ist der Dango Daikazoku Song und die Tatsache, dass sie die Mutter von Ushio ist. Shio-chan sugoi! Allgemein war es so klar, dass Nagisa dabei sterben würde. Man hat durch die zahlreichen Warnungen, sie könne sterben, quasi darauf hingearbeitet. Von daher war ich auch nicht überrascht. Trotzdem fand ich die Route um die Geburt gut, da sie sich in das Gesamtprodukt eingegliedert hat und CGs dazu ganz nett waren.

FGNG15E           FGNG16

Tomoya Vaddah

Ja, das hat wahrscheinlich jetzt schon jeder kommen sehen, aber die Route um Tomoyas Vaddah gliedert sich in die Ushio Route ein. Dies ist auch wie im Anime. Tomoya sad. Tomoya säuft und raucht. Tomoya kümmert sich nicht um Ushio. Tomoya wird dazu genötigt, mit ihr auf einen Ausflug zu gehen. Alle versöhnen sich. Sad Ushio is sad. Tomoyas Vaddah geht zurück nach Hause zu seiner Muddah.

Also der Teil mit Ushio ist traurig. Sehr traurig. Für  mich das Traurigste in dieser ganzen Novel. Liegt aber wahrscheinlich daran, dass Ushio mein Lieblingscharakter ist. Sie is fol moe äy, jah! So, wer das Gegenteil behauptet, ist eindeutig ein gefühlskalter Idiot! So b2t. Romance wird nicht aufgebaut. Hätte ihr jetzt nicht gedacht, was?!

FGSB20          FGSB11B

Ibuki

Eigentlich bloß der Teil, indem Fuko sich mit Ushio anfreundet und sie sich zu Eigen machen will, um heiße Yuri-Action zu vollbringen.  Ja, so muss es sein. Da bin ich mir ziemlich sicher.

Ending

Hier stirbt Ushio…. Drama…

FGNG18A

Akio

Akio geht zu einem Theater-Kollegah-Treffen. Eins führt zum anderen und Akio gerät in eine Situation, durch die er ins Krankenhaus kommt. Tomoya erfährt während seiner Abwesenheit die positive Wirkung, die er auf seine Umwelt hat.

Diese Route kam mir etwas gequetscht vor. Es war, so als ob Key unbedingt erklären musste, warum Akio nun so verantwortungslos handelt wie er es tut. Dafür war die Begründung eher B-Klasse. Daher resultiert auch meine Bewertung.

FGSB02

True Ending

Anfangen tut es bei der Geburt. Nagisa stirbt nicht, daraus leben Tomoya und Nagisa und Ushio friedlich zusammen. Fuko riecht sie und es gibt heiße Yuri-Action.

Das war das Ending, was einem dann die restlichen Tränen aus dem Auge drückt. Ein sehr gutes True Ending, wie ich finde. Außerdem mag ich Ushio. Ushio überlebt. Approved!

FGNG20          ED2_02          ED2_01

Bewertung

Es gibt mittelmäßige, gute und sehr gute Routes. CG technisch wurden die besten Routes aber auch am meisten durch CGs unterstützt. Allgemein ist Clannad aber von den Routes her eine sehr gute Novel, daher kommt auch meine Bewertung, die ein bisschen besser ist, als wenn man den Mittelwert von meinen Bewertungen bilden würde.

Einige Routes wurden leider stärker in den Fokus gerückt als andere. Besonders die Side-Routes wirkten stellenweise lieblos und von dem kargen Einsatz der CGs brauchen wir nicht reden. Dafür jedoch waren die Routes der Hauptcharaktere alle sehr gut ausgebaut und passend mit CGs unterlegt.

Wertung Schulleben Zusammenleben Sanae Yoshino Geburt Tomoya Vaddah
Haki 8/10 8/10 8/10 8/10 9/10 10/10
Rengar 9/10 7,5/10 8/10 8/10 9/10 10/10
Wertung Ibuki Ending Akio True Ending Total
Haki Yuri/10 10/10 7/10 10/10 9/10
Rengar 9/10 10/10 6/10 10/10 8/10

Charakter

Tomoya

Ein Unruhestifter in der Schule. Trotz dieser Tatsache ist er sehr symphatisch, da er menschlich ein Musterschüler wäre. Durch seine Streiche findet man ihn lustig und denkt: Well played, Bro!

Nagisa

Sie ist sehr schüchtern und hat das Selbstbewusstsein eines Toasts. Sie ist auch ziemlich süß, wenn sie erst später merkt, wie sie verarscht wurde. Allgemein geht mir bei ihr nur auf dem Keks, dass sie alles mit sich machen lässt.

cgng16fz           cgng23c           cgng33b

Kyou

Die Standard-Key-Jungen-Vermöbelungsmaschine! Jedoch ist sie sehr sympathisch und wird zu den gegebenen Anlässen auch rot, wenn es um Liebe geht. Im Vergleich zu ihrer Zwillingsschwester ist sie aber das komplette Gegenteil. Ihre dominante Persönlichkeit ist zu gewissen Anlässen teils nervig und teils einfach kuhl, da Tomoya einfach verbal fertiggemacht wird. Die Top-Note kriegt sie aber nur wegen ihrer Route, in der sie meine ganzen Negativpunkte zerstört hat wie Gebbi Trollsubs!

cgky23g           cgky14i           cgky32

Ryou

Schüchtern und stottert bis zum Umfallen. Sie ist sehr unsicher und ihr ist schnell was peinlich. Durch dieses Verhalten gewinnt sie aber sehr schnell die Sympathie des Spielers und man findet sie einfach moe und will ihr nichts Böses.

cgry11h           cgry26d           cgry20

Fuko

Haki findet Fuko total normal. Manchmal wird Haki sogar gesagt, dass Fuko der normalste Mensch der Welt ist. Allgemein findet Haki Fuko auch total moe, wenn sie ihre Seestern umarmt. Haki will auch umarmt werden. Haki findet Tomoyas Streiche Fuko gegenüber auch fol witzig. Haki mag daher Fuko.

cgfu34a           cgfu24b           cgfu16b

Kotomi

Ihre hilflose Art finde ich persönlich etwas nervig. Ich verstehe auch ihre Persönlichkeit nicht wirklich. Jedoch ist süß, wenn sie so schnell weint oder fragt, ob er ein Mobber ist. Ihre Mentalität, die es nie zulässt, dass sie ein Tsukkomi in einem Gag spielen kann, vertieft das noch mal.

cgkt23a cgkt32e           cgkt17d

Tomoyo

Unser overpoweredes Mädchen, was sie aber in der Nähe von Tomoya nicht zeigt. Dies find ich voll niedlich, da sie in seiner Nähe auch ihre mädchenhafte Seite zeigt. Ihre Arbeitsmoral finde ich bemerkenswert und ihre Vorstellung von Familie approve ich. Ihre Kämpfe mit Sunohara sind auch sehr witzig und ihre mit-dem-Kopf-durch-die-Wand-Mentalität gefällt mir sehr. Auch, dass sie anfangs nicht wirklich rallt, dass sie in Tomoya verliebt ist, ist irgendwie moe.~

cgtm33h          cgtm40           cgtm18h

Sunohara

Er ist so dumm wie Stroh. Er ist lustig.

cgsh30           cgsh27x2           cgsh23b

*Random-Charakter-Pic-Hurf-durf*

cgus19hr           cgus25hr           cgme15

Alle Charaktere haben eine symphatische Seite. Tomoya, Protagonist, hat sogar Charakterentwicklung. Jaaaaha, ist immer ein Pluspunkt.

Note: 9/10


Gameplay

Clannad hat die Reallive Engine. Im Gegensatz zu Rewrites SiglusEngine graphisch natürlich schlechter. Das ist aber alles etwas, was dem Alter der VN zuzuschreiben ist. Die Auto-Skip Funktion besitzt keine Mode-On Mode-Off Funktion, sondern Auto-Skip bis neuer Text oder Abbruch. Die Dialoge sind auch nicht einzeln strukturiert, sondern in Bereiche eingeteilt. Das erschwert das Skippen sehr, ist aber auch nicht wirklich ein Negativpunkt. Damit wird der Spieler auch dazu getrieben, alles zu lesen.

Auch wenn das heutzutage wohl genug Negativpunkte wären, kann man das alles dem Alter von Clannad zuschreiben. Ich mein, Tomoya weiß noch nicht mal, wie man ein Handy bedient. Dafuq?

Note: 9/10


Music

Die BGM wechselt je nach Situation zu einer passenden anderen Musikuntermalung. Es gibt im Prinzip ein Opening und zwei Endings.

Opening:

Mag Mell

Ending:

Kage Futatsu

True Ending Theme:

Chiisana Tenohira

Ich persönlich finde bloß das True Ending Theme wirklich geil. Die anderen sind irgendwie meh. Ich finde sie nicht schlecht, aber auf meinen MP3-Player kommen die nicht.

Note: 9/10

Schlussnote

Abschließend sage ich dazu, dass Clannad ein sehr gute Visual Novel ist. Wer den Anime gut fand, sollte sich das mal antun, auch wenn er fast alles schon kennt. Trotz seiner Schwäche, die Key wohl heute nicht mehr machen würde, zumindest im technischen Bereich, empfindet man doch schon mit den Charakteren mit und kann sich größtenteils mit ihnen identifizieren.

Haki: 9/10

Rengar: 8,5/10

Dies ist ein loliconzertifiziertes Review von den Meistern des Lolicontums, Rengar & Haki!

 

 

 


Schlagwörter: , , , , , , ,

14 Kommentare zu “Clannad – Visual Novel Review”

  • YayaLink: #82

    Hako isn Stein =/
    (Okay… mir gings nicht anders… Und Ushio ist awesome!)
    Ich bin für Clannad After After Story mit Ushio als Mainchara.
    Ja, das wär nice…

    Antworten
    • HakiLink: #83

      Haki findet Yayas Idee gut.
      Haki will noch eine Loli-Holzform!
      Haki will eine Ushio im Team!
      Haki findet Yaya is fol baka!
      Haki ist nicht verrückt, nein, das ist noch alles normal!

      Antworten
      • YayaLink: #84

        Selbst baka!
        Haki no baka!

        (Und was willst du mit ner Holzloli? :D)

        Antworten
  • AzunyanLink: #91

    DIe Novel wo glaub jeder nen Wasserfall im Auge hat >.< Egal ob Novel oder Anime ich mag das Nagisa Ending ^^

    Antworten
    • HakiLink: #93

      Das Ending mag ich auch, typisch Key halt. Nur Nagisa mag ich nicht, die ist zu selbstlos…

      Antworten
      • TöshiLink: #3356

        Wie zur Hölle kann man den Besten Chara aller Zeiten nicht mögen ….!

        Antworten
          • TöshiLink: #3364

            Reiner zufall da ich die Novel gespielt habe und danach gegoogle habe und eben das hier gefunden!
            Und wenn ich lese das jemand die Anime Göttin schlecht hin nicht mag kann ich das nicht unbeantwortet lassen XD

      • YayaLink: #3365

        Würde Levi so sicher unterschreiben xD
        Aber zu so nem Beitrag kann man ja immer antworten ^^

        Antworten
        • LeviaLink: #3368

          Wir haben ja schon vor einiger Zeit festgestellt, dass Haki einfach null Geschmack hat.

          Antworten
  • ACCiLink: #1799

    Hab das zwar bisschen spät gesehen, aber wird irgendwann nochmal eine VN-Review kommen? Z. B. von Kanon?

    Antworten
    • HakiLink: #1800

      Also momentan sind die Verantwortlichen dafür aka Rengar und ich beschäftigt mit dem Game Real Life. Ziemlich kacke das Game, gibt keine Events und die Heroines sind auch doof. Empfehl ich nicht weiter, vielleicht reviewen wir das auch mal.

      Mal Spaß beiseite… Geplant sind als nächstes Reviews aus einem ganz anderen Bereich. Neben Tomoyo After, welches wir aber erst nach der Übersetzung der Memorial Version reviewen werden, kommen auch welche mit richtigen RPG Elementen.
      Außerdem wollen wir auch Rewrite Harvest Festa reviewen und später vielleicht noch die neue Beta Version von Air. Kanon war zwar noch nicht auf der Liste, aber ich werde das mir mal vormerken.

      Antworten
    • LeviaLink: #4960

      Wusste garnicht dass wir die VN hier anbieten, aber nett, dass du uns darauf hingewisen hast. Dürfen wir das Review trotzdem online lassen?

      Antworten
  • Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.